Ansehnlich

„Die grausamen Sätze, die sie sich sonst selbst sagte, hatte ihr nun ein Fremder entgegengeschleudert: Du bist hässlich, haarig, pickelig, zu fett. Keiner interessiert sich für dich. Und obwohl sie in Wirklichkeit ein recht ansehnliches Geschöpf war, bildete sie sich jetzt ein, der Kunde hinter der Theke habe nur laut ausposaunt, was alle anderen, die Gäste an den Tischen, ihre Mitschüler, ihr Vater, ihre Mutter, ihre Schwester im Stillen dachten. Mit letzten Kräften wollte sie sich nur noch irgendwo einschließen…“

Dieser Satz stammt aus dem Roman „die Lügnerin“ von Ayelet Gundar-Goshen und beschreibt eine Situation, die wir alle kennen. Lügt nicht, ihr kennt sie auch. Ihr habt gerade mitfühlend genickt und gedacht: „Arme Maus. Ich weiß, was du meinst.“ Und vielleicht noch ein „Kopf hoch! Schau,du bist gar nicht so. Du bist ansehnlich.“ hinterhergedacht.

Der Roman aus dem dieses Zitat stammt, ist das diesjährige Thema der Veranstaltungsreihe „Kelheim liest ein Buch“. Genauer: Regensburg& Tel Aviv& Kelheim lesen.

Vom 14.03.2022 bis 13.04.2022 gibt es rund um das Buch zahlreiche Veranstaltungen in Regensburg, Tel Aviv und Kelheim.

Ich bin auch dabei. Am 19.03.2022 findet in meinem Atelier ein Töpferworkshop statt. Der Titel: „In meinen Augen bin das ich“

Meldet euch an. Ich bin gespannt darauf, wie ihr euch seht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s