philosophische Sprünge

Also gut, mein Tonnenbrand ist nicht ganz so gelaufen, wie ich es mir gewünscht habe. Alle drei Skulpturen, die ich ab nächster Woche bei einer regionalen Kunstausstellung zeigen möchte, haben einen Sprung (oder zwei oder dreivierviele).

Kann ich die Sachen jetzt trotzdem ausstellen? Und wenn ja, mit welcher Begründung? Denn mit der richtigen Begründung geht alles (das weiß ich, seit ich einmal bei einer Entwurfspräsentation von Architekturstudenten dabei sein durfte).Crack1

Versuch 1: Wie entsteht so ein Riss? Klar, zu große Temperaturunterschiede im Tonnenfeuer erzeugen Spannungen. Die Keramik reißt. Meistens an einer Schwachstelle. Das lässt sich doch prima ausbauen. Lasst mich also schwadronieren über die Ungleichheiten in der Welt, in der Gesellschaft, in einem selbst. Zu große Unterschiede erzeugen Spannung – diese gegensätzlichen Kräfte lassen Risse entstehen, treiben uns auseinander, machen alles kaputt. Meine Keramik ist also ein Appell für mehr Einigkeit,  gegen Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Schon ganz gut.Crack3

Versuch 2: Manchmal geht die Keramik auch kaputt, weil ein Holzscheit zu unachtsam ins Tonnenfeuer geworfen worden ist. Da kannst nix machen. Da musst einfach besser aufpassen oder längere Holzscheite mitnehmen. Meine Skulpturen als Ausdruck einer gewaltbeherrschten Welt. „Haltet ein!“, scheinen sie zu schreien. „Seht ihr nicht wie zerbrechlich alles ist? Geht achtsam miteinander um!“ Auch nicht schlecht.Crack2

Oder der poetische Versuch 3: „There is a crack, a crack in everything. That is how the light gets in.“ Leonard Cohen zitieren geht schließlich IMMER. Immerimmer.

Aber wenn ich überhaupt etwas aus diesem Tonnenbrand gelernt habe, dann:

  1. Gib nur Sachen in einen Tonnenbrand, die auch einen Sprung vertragen können und
  2. Bereite dich vor und besorg dir einen guten Kleber.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s